Traditionell stehen die Vögel für Gespräche und Telefonate. Hier geht es wirklich um die verbale Kommunikation, während die Ruten sich mehr auf den Konflikt und negative Gespräche beziehen. Wenn seelenpartnerschaftliche Themen angezeigt sind, kann man auch manchmal eine telepathische Verbindung (Vögel + Sterne) zwischen zwei Menschen ablesen.

Die Vögel sind unruhig und hektisch. So beeinflussen sie auch das Umfeld, in dem sie zum Liegen kommen – sie bringen dann Sorgen und Ängste.

Da Vögel gerne in Gruppen unterwegs sind, meint diese Karte auch häufig zwei oder mehrere Personen. Übrigens steht diese Karte für die Zahl zwei!

Liegen sie am Haus oder am Ring, ist die Beziehung oder die Atmosphäre zu Hause angespannt und von Unruhe geprägt. Werden sie bei der Lilie gefunden, sind nicht selten die Eltern, Großeltern, Onkel und Tante etc. gemeint. Man kann bei dieser Kombination ebenso davon sprechen, dass sich viele oder zu viele Familienmitglieder in eine Sache einmischen.

Eine typische Bedeutung dieser Karte ist »Klatsch und Tratsch«. Kommt der Fuchs dazu, handelt es sich um üble Nachrede bzw. eine Nachbarschaft, die sich »das Maul zerreist«.